Allgemein, Do it yourself, Materialien

Das erste DIY-Set

Fadenbild_diyset

Ich möchte euch nicht vorenthalten, wie meine Startphase gelaufen ist. Ich habe mir natürlich meine Gedanken gemacht, wie ich die Idee der Fadenbilder bekannt machen könnte. Aber dann gemerkt, dass ich meinen Fokus lieber auf die DIY-Sets legen möchte, um jedem die Möglichkeit zu geben, schnell und unkompliziert sein eigenes Bild zu erstellen.

Was stand also auf dem Plan?

Als erstes musste ich natürlich erstmal das DIY-Set entwickeln. Am Anfang war dies:

  • ein Brett
  • Nägel
  • Faden
  • eine Vorlage.

Ziemlich dürftig, wenn ihr mich fragt.

Das gibt es doch schon! Irgendwie fehlt da noch was. Was besonderes ist das nicht. Also… nochmal von vorn. Wenn ich gern ein Fadenbild erstellen möchte, dann brauche ich einen Hammer und womit soll ich die Löcher eigentlich vorstechen? Was mache ich eigentlich zuerst und was mache ich mit dem Faden am Ende? Warum sagt mir niemand, wie genau das funktioniert? HILFEEEE!

Die Idee

Eigentlich müsste in einem Set doch alles mit drin sein. Die Frage ist: hat wirklich jeder einen Hammer zu Hause? Und wenn ja, auch einen so kleinen? Das gleiche gilt für die Schere. Eine normale Küchenschere ist wahrscheinlich zu groß, um vernünftig damit arbeiten zu können. Und was für eine Nadel nehme ich zum Vorstechen der Löcher? Eine Nähnadel funktioniert sicher nicht. Was auch toll wäre: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern, damit ich sehe, was ich machen muss.

Challenge accepted!

Das neue DIY-Set sieht jetzt nämlich so aus:

fadenbild_DIY-Set_Inhalt_2

Was ist alles drin?


  • Brett
  • Nägel
  • Faden
  • Vorlage
  • Anleitung
  • Bildaufhängung
  • Hammer
  • Schere
  • Nadel
  • Nagelhalter
  • Kleber

Damit erhältst du das Rundum-Sorglos-Paket. Dir bleiben zahlreiche Einkaufstouren erspart, weil du alles in der richtigen Menge erhältst. Und das Tolle: du kannst alles frei wählen:

  • Farbe des Holzes
  • Farbe des Fadens
  • dein Wunschmotiv

Schau einfach auf der DIY-Seite vorbei für noch mehr Infos. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinem DIY-Set.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.